Frühförderung Gewaltprävention [LehrKraftWerkstatt] Gewaltprävention Werkstattarbeit/ Unterrichtsplanung Honorarlehrkraft Tetje Velmede Projektwoche www.Schultiere.de Projektwoche www.Gefahrenkobolde.de wer-wie-was kinderfänger.info [LehrKraftWerk] Schulbuchverlag


Gefahrenkobolde Nicolas' Murmelspiel Was ist ein Kinderfänger
Kinderdieb oder Kinderräuber Der nette Nachbar Womit locken Kinderfänger
Das Geheimnis Ich entscheide über Berührungen Wie verteidige ich mich ?
Hilfe holen Die Kinderfalle Inhaltsverzeichnis

white

Wie verteidige ich mich ???

Kinderfänger sind feige Menschen, sonst würden sie keine Kinder klauen, sondern Erwachsene. Kinderfänger wollen nicht auffallen, denn sie haben große Angst davor, entdeckt zu werden. Deshalb ist die beste Verteidigung für Kinder, einfach laut zu sein. Dann wissen die Kinderfänger, dass andere Erwachsene das hören und aufpassen werden. Vor anderen Erwachsenen haben die Kinderfänger Angst!
Deshalb haben die Kinderfänger auch Angst vor Kindern, die sich lautstark verteidigen.

Dieser Sachverhalt ist auch von den Kindern viel leichter nachzuvollziehen, als der Irrglaube, dass körperliche Verteidigung durch Kinder gegen Erwachsene helfen kann.

Die mündliche Verteidigung: Erfahrungswerte

Die Vermittlung der mündlichen Verteidigung ist für die Kinder eine spaßhafte Sache, denn endlich dürfen und sollen sie schreien und "ungezogen" sein. Aber besonders hier ist das psychologische Kampfgewicht und die unabhängige Selbstsicherheit von großer Bedeutung, denn Kinder lassen sich schnell verbieten, laut oder unartig zu sein. Ausnahmen sind bekannt!

Methodisch-Didaktischer Kommentar

Ziel der Lehreinheiten ist die spielerische Vermittlung körpersprachlicher Handlungsfähigkeit. Die mündliche Verteidigung ist entsprechend eine Kombination aus Körpersprache (Mimik und Gestik) und Lautsprache (Stimme).
Die Vermittlung der mündlichen Verteidigung basiert auf Übungen aus dem Darstellenden Spiel und Rollenspielen mit dem spielerischen Einsatz der Handsprache (Deutsche Gebärdensprache für Kinder).

Die effektive Förderung einer sozialverträglichen und situationsbedingten Verteidigung kann nicht in einem kurzen Zeitfenster geschehen, da hier nicht die Aufklärung durch einen Schutzbefohlenen, sondern die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes im Vordergrund steht.
In diesem Sinne stellt das programmatische Lehrmaterial hier nur eine "Inputveranstaltung" dar. Eine Sammlung an Spielevorschlägen wird in der Theaterwerkstatt vorgeschlagen, die zusätzlich durchgeführt werden kann.



Wie verteidige ich mich gegen Kinderfänger?

Band 9:
Wie verteidige
ich mich ???



Bildergeschichte

Elternmaterial








handsprache


Impressum - Allgemeine Geschäftsbedingungen