Frühförderung Gewaltprävention [LehrKraftWerkstatt] Gewaltprävention Werkstattarbeit/ Unterrichtsplanung Honorarlehrkraft Tetje Velmede Projektwoche www.Schultiere.de Projektwoche www.Gefahrenkobolde.de wer-wie-was kinderfänger.info [LehrKraftWerk] Schulbuchverlag


Gefahrenkobolde Nicolas' Murmelspiel Was ist ein Kinderfänger
Kinderdieb oder Kinderräuber Der nette Nachbar Womit locken Kinderfänger
Das Geheimnis Ich entscheide über Berührungen Wie verteidige ich mich ?
Hilfe holen Die Kinderfalle Inhaltsverzeichnis

white

Die Kinderfalle

Dieses Kapitel widmet sich dem größten Angstmoment der Eltern, nämlich dem Versuch, das Kind in ein Auto zu locken. Hier wird dem Kind, das bereits gelernt hat, sich nicht durch schöne Versprechungen und Gefühle locken zu lassen, eine weitere "angstmachende" Gefahr vermittelt:

Kinderfänger können auch mit unschönen Aussagen und mit der Angst um die Eltern das Kind in die Falle zu locken. Hier steht die unbedingte Regelbefolgung im Vordergrund.
Die Eltern erhalten hierzu ausführliches Elternmaterial, um dieses Thema persönlich und in an die familiäre Situation angepasster Art und Weise zu konkretisieren.

Dieses Kapitel stellt neben dem Kapitel "Das weiße und das schwarze Geheimnis" die zweitgrößte Herausforderung an die Eltern dar. Ich habe im Rahmen meiner Vorschularbeit sehr viele Situationen erlebt, in denen das Kind erst beim Schulschluss erfahren hat, dass andere Eltern dieses abholen. Dies ist auch heute noch für mich eine normale und vertrauensvolle Situation, die keinesfalls in Frage gestellt werden sollte, da eine gewisse Spontaneität einfach auch möglich sein muss.
Vor diesem Hintergrund sollte aber mit dem Kinde immer vor dem ersten spontanen Abholversuch entsprechend gesprochen werden und diese Eltern (z.B. alle anderen Eltern der Klasse) in die Liste der erlaubten AbholerInnen eingefügt werden. Vor einem solchen Gespräch dürfte das Kind keinesfalls spontan abgeholt werden dürfen, da die Eltern ansonsten diese wichtige Regel selber intensiv in Frage stellen!
Die zu erarbeitende Regel bezieht sich zwar deutlich auf das geschaffene Angstmoment, formuliert aber gleichzeitig, dass in "kein anderes Auto" eingestiegen werden darf. Diese Regel darf nicht formlos, also ohne vorherige "allgemeine Erlaubnis bezüglich anderer Schuleltern" unterlaufen und in Frage gestellt werden.



Hilfe holen

Band 11:
Die Kinderfalle



Bildergeschichte

Elternmaterial



Impressum - Allgemeine Geschäftsbedingungen